Anmeldung

Besucherstatistik

Heute55
Gestern79
Woche55
Monat779
Insgesamt164613

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

TSV Parkplatz Live

webcam

BFV Spielplan

Laden...

Selbstverteidigungs News

Selbstverteidigungskurs für Anfänger

Abteilung des TSV Stein/St.Georgen gibt „Crashkurs“ an fünf Abenden

St.Georgen. Die Abteilung Selbstverteidigung des TSV Stein/St.Georgen führt ab Montag, 19.November 2018, jeweils von 18:30 Uhr bis 20 Uhr in der Turnhalle St.Georgen einen Grundlagenkurs für Anfänger durch. Bis einschließlich dem 17.Dezember 2018, sollen den Teilnehmern an den fünf Abenden vor allem verschiedene Befreiungstechniken beigebracht werden um sich aus Würge- und Klammergriffen befreien zu können. Außerdem wird trainiert wie man sich mit Alltagsgegenständen zur Wehr setzen kann, damit das mulmige Gefühl, allein in der dunklen Jahreszeit unterwegs zu sein, gar nicht erst aufkommt. „Teilnehmen kann jeder, ob Mann oder Frau. Hauptsache das Interesse besteht“, so Abteilungsleiter Hans Adam, der auch als Ansprechpartner entweder telefonisch (08621/7740) oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar ist.

Noch ein Bericht von Kurt Müller, der selbst als Dojo-Leiter aktiv und als Gast Anlässlich des Jubiliäums um Großmeister Siegfried Lory in Traunreut war. 

 

Budokunst kennt keine Altersgrenzen

– 10. Dan Kampfkunst-Großmeister mit 75 Jahren aktiv auf der Judomatte. Dojo-Leiter Kurt Müller zu Gast.
 

Traunreut. Zum 75.Geburtstag  und 50.Jubiläum als Budoreferent von Großmeister Siegfried Lory 10.Dan fand unter dessen Leitung in Traunreut ein hervorgehobener Lehrgang statt. Zu diesen Jubiläumsanlässen eingeladen hatte die Selbstverteidigungsabteilung TSV Stein St. Georgen unter der Leitung von Hans Dieter Adam, 8. Dan JJ.  An die ca. 120 Teilnehmer aller Altersklassen aus dem Bereich Budosport hatten sich in der Sporthalle eingefunden. Hohe Dan-Träger als auch Budokis mit Schülergraden waren deutschlandweit und u.a. aus Ungarn zu dem Lehrgang gekommen.   Die Lehrgangseröffnung erfolgte mit    Begrüßungsworten des örlichen Bürgermeisters Klaus Ritter. Der 75-jährige Großmeister Sigi Lory, seit 1979 Präsident und Bundestrainer im BFAK/IFAK, Herausgeber mehrerer Fachbücher seiner Budokunst,  Inhaber weiterer hoher Graduierungen in verschiedenen Selbstverteidungskünsten, war auch fünf Mal Jiu-Jitsu-Sportler des Jahres mit der Auszeichnungg "Hall of Frame". Der Großmeister selbst zeigte sich, wie bekannt in seinem Element der praxisortierten Selbstverteidigung. Seine Spezialitäten waren  kurze, exakte und harte Verteidungstechniken bei Faustkampf ebenso wie bei Angriff mit Stock. Zusätzlich demonstrierte er Abwehr mit Stock gegen Faust oder Stock. Wiederholt wies der Großmeister hin auf die entscheidende, ungekünstelte aber dynamisch fließende und mit absoluter Konsequenz vorzunehmende Ausführung einer Selbstverteidungsmaßnahme. Volle Begeisterung aller Teilnehmer galt dem  Großmeister, seinem körperlichen Einsatz, seiner  Spannkraft, der ernormen Fitness, aber ebenso seinen Techniken und deren Effizienz. Kurt Müller, 5. Dan JJ, Leiter des Jiu-Jitsu Dojos im TV Osterhofen war als Gast und Teilnehmer gemeinsam mit dem japanischen Karatemeister Taichi Mukai, 5. Dan Karate, 3. Dan Jiu-Jitsu, 2. Dan Kendo, München,  angereist. Großmeister Sigfried  Lory  und Meister Mukai teilten sich zeitweise bei der Justizsportgemeinschaft München Ende 1970, Anfang 1980 das gemeinsame Dojo in den Räumlichkeiten des Amtsgerichts München. Im Rahmen der Justizsportgemeinschaft München, Abteilung Jiu-Jitsu, wurde Kurt Müller von Großmeister Sigfried Lory ab 1977 als Anfänger und Schüler bis zum Meistergrad unterwiesen. Die Wiedersehensfreude der drei seither befreudetenden  Budokas war daher umso herzlicher.

 

 

 

 

 

 

2. Ferienprogramm Selbstverteidigung

 

Elf Kinder schnuppern in die Selbstverteidigungssparte

 

Unter der Leitung von Carmen Ritter, Herbert Seiler und Abteilungsleiter Hans-Dieter Adam konnten nach dem ersten Ferienprogramm am Anfang der Ferien am vergangenen Montag, 3. September elf weitere Kids erste Erfahrungen in Sachen Selbstverteidigung sammeln. Hierbei wurde wieder spielerisch die Erkennung und Abwehr einer gefährlichen Situation geübt, sowie verschiedene Schlag- und Tritttechniken am Schlagpolster ausprobiert. Somit haben in den Ferien gut 25 Heranwachsende die "Schnupperkurse" in der Abteilung Selbstverteidigung belegt, eventuell konnten ja die ein oder anderen sogar motivert werden dauerhaft zur Abteiung dazuzustoßen. Alles in allem war das Ferienprogramm durchaus ein Erfolg, dank der Organisation und Betreuung von Frau Ritter sowie den Herren Seiler und Adam. 

 

Rund 100 Teilnehmer beim Selbstverteidigungskurs 

Großmeister Siegfried Lory zeigt Techniken zur Selbstverteidigung

 

Traunreut. Beim Selbstverteidigungskurs organisiert von Spartenleiter Hans Adam fanden sich am vergangenen Wochenende rund 100 Teilnehmer der verschiedensten Altersgruppen ein. Hierzu fanden nicht nur Interessierte aus der Region ein, manche Teilnehmer reisten beispielsweise aus Schwabach oder Bielefeld an. Nach kurzer Begrüßung durch Bürgermeister Klaus Ritter fing Großmeister Siegfried Lory zusammen mit Hans Adam an den Teilnehmern mit kurzen, leicht verständlichen Anweisungen verschiedene Übungen. Danach ging Lory durch die Halle und gab Hilfestellung und Tipps zur Ausführung. Vor allem auch die freundliche und motiveriende Art und Weise des 75-jährigen Großmeisters, der unter anderem auch vier Bücher über Selbstverteidigung verfasste, imponierte den angereisten Sportlern, denn "so macht das Lernen Spaß" äußerte sich eine faszinierte Teilnehmerin. Alles in allem war der Tag in der Doppelturnhalle Traunreut ein großer Erfolg, Dank der Organisation von Hans Adam und seinen Helfern. 

 

Ferienprogramm der Selbstverteidigunsgruppe

13 Teilnehmer in der Irsinger Au

 

Im Rahmen des Ferienprogrammes der Stadt Traunreut, führte die Selbstverteidigungsgruppe des TSV Stein/St. Georgen vergangene Woche in der Irsinger Au einen Schnupperkurs durch. Die 13 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen, alle aus der näheren Umgebung, wurden zunächst mit der Erkennung und Abwehr einer gefährlichen Situation spielerisch vertraut gemacht ehe vor allem die praktischen Übungen am Schlagpolster mit verschiedenen Tritt- und Schlagtechniken großen Spaß bereiteten. Das Programm geleitet hatte Hans-Dieter Adam, Spartenleiter der Selbsthilfeabteilung des TSV Stein/St. Georgen zusammen mit Herbert Seiler und Carmen Ritter. Am Ende des Kurses hatten die Veranstalter noch Teilnehmerurkunden für die Heranwachsenden zu verteilen. Ein weiterer Schnupperkurs findet nochmals am 3. September von 14:15 - 16:15 Uhr statt, hierzu kann sich noch jederzeit angemeldet werden, um erste Eindrücke in der Welt der Selbstverteidigung zu sammeln.

 

 

Weitere Beiträge...

  1. Selbstverteidigung News
© 2008 TSV Stein-St. Georgen e.V.