Ski-Langlauf

Startseite/Ski-Langlauf
Ski-Langlauf2019-02-12T22:02:12+01:00

Spartenleitung

Herzlich Willkommen bei der Sparte Ski-Langlauf

Skilanglauf ein attraktives Sportangebot im TSV- Stein Sankt Georgen

Es wird ein vielseitiges und abwechslungsreiches Training durchgeführt.
Je nach Alter und Leistung wird in Gruppen bis zu 3mal wöchentlich trainiert.
Trainingsinhalte sind die Schulung von Koordination,-Geschick-Gleichgewicht-Inlinern und Spiele einmal wöchentlich (Für Kinder von 6-8 Jahre und ältere Neulinge).

Im Winter wird Skilanglauf in der Klassischen Technik erlernt.

Unser Motto lautet: „gemeinsam Spaß und Freude an der Bewegung“

Bei der Wettkampfgruppe kommt im Sommer Ausdauer, Kraft und Techniktraining auf Skiroller dazu.
Im Winter wird Klassische sowie Skating Technik trainiert.

Hier ist unser Motto:“ Der gute Langläufer wird im Sommer gemacht“.

Das Training wird von einem erfahrenen und geschulten Trainerteam durchgeführt.
Schnuppertraining ist jederzeit möglich, Buben und Mädchen ab 6 Jahren die Freude an Sport und Bewegung haben, sind herzlich willkommen.

Über Neuzugänge würden sich der Verein und die Trainer sehr freuen

New´s der Ski-Langlauf Abteilung

302, 2020

Erfolgreiche Skilangläufer

Von |Februar 3rd, 2020|Kategorien: Ski-Langlauf|0 Kommentare

Top-Platzierungen für die Langläufer

Am Sonntag, den 02.02.2020 fand in Reit im Winkl die 3. Etappe der Bioteaque-Langlauftournee statt, an der auch die Skilangläuferinnen und Langläufer des TSV Stein-St. Georgen teilnahmen.
Der Wettkampf wurde in der klassischen Technik ausgetragen und gleichzeitig als Chiemgaumeisterschaft gewertet. Die Temperaturen der vergangenen Tage und Regenfälle führten dazu, dass das Rennen auf einer recht anspruchsvollen 1 km Rundstrecke mit knackigen Anstiegen in Stadionnähe ausgetragen werden musste.

Von den Athleten des TSV gingen zunächst Johanna Schuhbeck und Julia Wolferstetter in der Klasse S12 über 3 km an den Start. Johanna setzte sich von Beginn an im vorderen Teilnehmerfeld fest und konnte besonders in den Anstiegen immer wieder Lücken schließen und sich so nach vorne arbeiten. Am Ende konnte Sie sich über einen beachtlichen 6. Rang und damit das beste Ergebnis in der bisherigen Langlauftournee freuen.

Julia Wolferstetter sicherte sich in der stark besetzten Klasse den 16. Rang. Die Mädchen der Klasse S13 mit Hannah Huber hatten die gleiche Streckenlänge zu bewältigen. Bereits von Beginn an machten die Mädchen Tempo, das zu einer frühen Aufteilung des Starterfeldes führte.
Hannah hielt sich taktisch klug vom Start weg in der vorderen Spitzengruppe und konnte in der abschließenden 3. Runde an der Steigung die Entscheidung herbeiführen. Sie überquerte als Erste die Ziellinie und freute sich neben dem 2. Sieg in der diesjährigen Langlauftournee auch über den Gewinn der Chiemgaumeisterschaft.

Luci Miesgang und Anna Rauch hatten in der Klasse S14 bereits 5 km zurückzulegen. In einem harten und kräftezehrenden Rennen erzielten Luci den 12. und Anna den 13. Rang.

Die gleiche Streckenlänge hatte auch Martin Daschiel in der Klasse S15 zu bewältigen.
Martin kannte die Strecke bereits aus dem Deutschen Schülercup, wo er mit Rang 14 und 23 in einem Starterfeld von mehr als 60 Läufern zu überzeugen wusste, und konnte auch dieses Mal sein Leistungsvermögen zeigen. In einer sehr spannenden Schlussrunde musste Martin bis ins Ziel kämpfen und konnte sich im Zielsprint den 3. Rang sichern.
Schließlich starteten bei einsetzendem Regen noch Rainer Scharf und Herbert Daschiel bei den Männern über eine Streckenlänge von 7 km und konnten den 7. und 9. Rang erreichen.

Neben den Zeitläufen fand für die jüngsten Langlaufkinder wiederum ein
Fun Trail statt. Dabei konnten Dimitri und Daniel Bär sowie Lisa Wolferstetter erste Wettkampferfahrungen sammeln. Für den TSV Stein-St. Georgen war dies der erfolgreichste Wettkampftag in der diesjährigen Saison.

 

Freuten sich über den 1. und 3. Rang in der Chiemgaumeisterschaft:
Hannah Huber und Martin Daschiel.

 

Erfolgreiche Teilnehmer bei der diesjährigen Chiemgaumeisterschaft im Skilanglauf:
Hannah Huber, Martin Daschiel, Anna Rauch, Johanna Schuhbeck und Luci Miesgang.

 

Zur Zeit gut in Form: Martin Daschiel erreichte die Plätze 14 und 25 beim 1. Deutschen Schüler Cup für Skilangläufer in Reit im Winkl.

1601, 2020

Saisonstart der Langläufer

Von |Januar 16th, 2020|Kategorien: Ski-Langlauf|0 Kommentare

Erfolgreicher Saisonstart der Langläufer 

Huber, Daschiel und Scharf mit Podestplätzen

Der TSV Stein-St. Georgen nahm mit 8 Langläufern an dem gemeinsam vom SV Oberteisendorf und dem SC Ainring veranstalteten 1. Wettkampf der Bioteaque-Langlauftournee im Langlaufzentrum Scharitzkehl bei Berchtesgaden teil. Bei guten äußeren Bedingungen hatten die Athleten anspruchsvolle Strecken mit kurzen knackigen Anstiegen und rasanten Abfahrten in der klassischen Technik zurückzulegen.

Zunächst gingen für den TSV Johanna Schuhbeck und Julia Wolfertstetter an den Start. Über die 2,5 km-Strecke belegten sie in ihrer Altersklasse die Ränge 12 und 18. In der Klasse der Mädchen W 13 hatte Hannah Huber die gleiche Streckenlänge zu bewältigen. Und dies gelang Hannah hervorragend. Bereits zu Beginn schlug Sie ein sehr hohes Lauftempo an und erreichte eine Zeit, die die weiteren Läuferinnen nicht mehr unterbieten konnten. So konnte sie sich im größten Starterfeld des Wettbewerbs mit 27 Teilnehmerinnen über den Sieg freuen.

In der Klasse W 14 hatten Luci Miesgang und Anna Rauch 5 km zurückzulegen. Beide gingen das Rennen recht couragiert an und erreichten die Ränge 11 und 14. Bei den Jungen der Klasse S 15 startete Martin Daschiel ebenfalls über die 5 km Strecke. Auch er begann das Rennen mit sehr hohem Tempo, konnte dabei sein Laufpotential in der klassischen Technik voll einbringen und musste sich mit dem 2. Rang lediglich dem bayerischen Spitzenläufer Korbinian Fagerer vom SV Oberteisendorf geschlagen geben.

Im abschließenden Herrenrennen hatten Rainer Scharf und Herbert Daschiel jeweils eine Strecke von 7,5 km zurückzulegen. Rainer Scharf konnte den Wettbewerb mit dem hervorragenden 2. Rang abschließen, sein Vereinskamerad mit dem 4. Rang.

3010, 2019

Almwanderung der Skilangläufer

Von |Oktober 30th, 2019|Kategorien: Ski-Langlauf|0 Kommentare

Skilangläufer auf dem Unternberg

Am Sonntag, den 27. Oktober 2019, veranstaltete die Sparte Skilanglauf des TSV Stein-St. Georgen ihre inzwischen 5.
traditionelle Almwanderung.
Bei traumhaften Herbstwetter starteten insgesamt 25 Kinder, Eltern und Betreuer von der
Raffner Alm bei Ruhpolding auf den 1425 m hohen Unternberg.
Das Ausflugsziel wurde bewusst so gewählt, dass Jung und Alt, Freizeit- und ambitionierte Sportler gleichermaßen
einen schönen gemeinsamen Tag verbringen konnten.
Auf dem Heimweg stärkten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch im Gasthof Alpenrose in Eisenärzt und
ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Die Gruppe von 25 Kinder, Eltern und Betreuer am Gipfelkreuz

410, 2019

TSV-Athleten auch auf Skirollern stark

Von |Oktober 4th, 2019|Kategorien: Ski-Langlauf|0 Kommentare

TSV-Athleten auch auf Skirollern stark

 

Am Samstag, den 28.09.2019, nahmen die Skilanglauf-Nachwuchsathleten Hannah Huber und Martin Daschiel an dem vom SC Ainring veranstalteten Skiroller-Wettkampf in der Chiemgau Arena  Ruhpolding teil. In der Skating-Technik hatten die Athleten eine kurvenreiche und recht hügelige Strecke zurückzulegen. Hannah Huber konnte dabei über 2 km den 1. Platz und Martin Daschiel über 4 km den 3. Platz belegen. „Der Skiroller-Wettkampf sollte als intensive Trainingseinheit dienen und den Kindern ermöglichen, die in der Saisonvorbereitung eingeübte Technik auch unter Wettkampfbedingungen anzuwenden“, so Trainer Herbert Scharf.

Martin Daschiel und Hannah Huber mit Trainer Herbert Scharf in der Chiemgau Arena in Ruhpolding.

3009, 2019

Starke Leistungen des Langlauf-Nachwuchs

Von |September 30th, 2019|Kategorien: Ski-Langlauf|0 Kommentare

Starke Leistungen der TSV-Athleten

 

Athleten der Sparte Skilanglauf des TSV Stein-St. Georgen nahmen am 22.09.2019 beim Adelholzener Sommercup in Ruhpolding und beim Tüttenseelauf in Vachendorf teil. Die Wettkämpfe dienten den Sportlern zur Vorbereitung auf die bevorstehende Wintersaison und ermöglichten zudem einen Leistungsvergleich mit gleichaltrigen Kindern und Jugendlichen anderer Vereine.

Beim Adelholzener Sommercup in der Chiemgau Arena Ruhpolding starteten Hannah Huber, Martin Daschiel, Luci Miesgang und Simon Schubeck im Staffelwettbewerb. Hannah Huber eröffnete den Wettkampf und hatte dabei eine 2 km Crosslaufstrecke zu bewältigen. Und dies gelang ihr  hervorragend, so dass sie auch dank einer klugen Laufeinteilung führend an ihren Mannschaftskameraden Martin Daschiel übergeben konnte. Martin hatte mit Skiroller in der klassischen Technik insgesamt 3 km zurückzulegen. Den Atem der Konkurrenten im Nacken musste er von Beginn an hohes Tempo laufen und konnte sich mit anderen älteren Langläufern in der Führungsgruppe messen. Als nächstes hatte Luci Miesgang eine recht abwechslungsreiche 3 km Mountainbike-Strecke zurückzulegen. Kurze giftige Anstiege und hohes Renntempo forderten Luci und die anderen Radfahrer gleichermaßen. Abschließend hatte Simon Schuhbeck mit Inlinern einen Parcour mit vielen Richtungsänderungen und Tempowechseln zurückzulegen. Am Ende konnte sich  die TSV-Staffel über einen beachtlichen 10. Rang bei insgesamt 28 gestarteten Staffeln freuen.

Vier weitere Sportler des TSV nahmen beim Tüttenseelauf in Vachendorf teil und konnten sich dort über Wettkampferfahrungen und tolle Platzierungen freuen. Daniel und Dimitri Bär nahmen an ihrem ersten Wettbewerb teil und meisterten die 800 m Strecke. Johanna und Simon Schuhbeck hatten ebenfalls die 800 m Strecke zurückzulegen, wobei Simon den 2. Rang und seine Schwester Johanna den 1. Rang mit Tagesbestzeit der Mädchen erzielen konnten. Anna Rauch nahm am 3,6 km Crosslauf teil, der sich durch steile und längere Anstiege auszeichnete und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern alles abverlangte. Anna konnte ihr Laufvermögen zeigen und einen sehr guten 3. Rang belegen.

„Die Ergebnisse zeigen, dass wir in der bisherigen Saisonvorbereitung gut und konsequent trainiert haben und sich alle Kinder weiterentwickelten. Nun versuchen wir, den guten Trainingszustand zu festigen und für die älteren Kinder zunehmend intensivere Einheiten in das Training einzubauen“, so Spartenleiter und Trainer Herbert Scharf nach den Wettkämpfen am Wochenende.

Waren erfolgreich als Staffel Simon Schuhbeck, Hannah Huber, Luci Miesgang und Martin Daschiel.